Leichte Sprache

Zum Abschluss der diesjährigen Schwimmbadsaison hat sich der
Schwimmbadverein etwas Besonderes ausgedacht. Corona macht erfinderisch und so gab es zum ersten Mal ein Open- Air-Sommerkinowochenende im Schwimmbad. Das ging am Freitag los
mit dem Film „Ballon“ von Michael Bully Herbig. Viele hatten ihre
eigene Sitzgelegenheit dabei, weil es sonst wohl auf den Bierbänken zu unbequem geworden wäre. Als es dämmerte, startete der Film stilecht mit Popcorn und Getränken.
Am Samstag folgte dann „Bohemian Rhapsody“ über das Leben von Freddie Mercury von „Queen“.
Und der Sonntagnachmittag brachte für die Kinder „Paddington Bär“, so war für jede Altersgruppe etwas geboten. Der Schwimmbadverein holte sich für dieses Wochenende Unterstützung aus anderen Vereinen wie dem Förderverein des Kindergartens oder dem Verein für Jugend, Kultur und Tourismus. Hand in Hand geht eben alles besser als alleine. Es hätten sich noch einige Besucher mehr einfinden können zu diesem Wochenende. Doch alle, die gekommen waren, sind sich einig, dass so etwas häufiger stattfinden sollte.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.